Das Unternehmen

Das Unternehmen

Wie alles begonnen hat

Am 1. März 1992 wird der Betrieb von den Brüdern Franz und Erwin Mair im Raika Gebäude Innervillgraten gegründet. Bis Ende 1992 arbeitet Franz Mair alleine in der Firma, bis schließlich Anfang 1993 auch Erwin Mair in den Betrieb einsteigt. Im Frühjahr 1994 findet dann eine Betriebsberatung mit Absicht auf den Kauf des Standortes in Sillian statt. Laut dieser Beratung kann das bisherige Geschäftsmodell so nicht funktionieren. Trotzdem wird der Kredit zum Kauf von der Raika Sillian genehmigt und im Oktober gleichen Jahres wird auf den derzeitigen Standort übersiedelt, damals noch ein Stockwerk höher.

1996 werden immer mehr Kücheneinrichtungen angefragt, weshalb Martin Mair, ein weiterer Bruder, im Mai auch mit ins Team gerufen wird. Damit wird die Produktpalette der Firma um Haushaltsküchen erweitert. 2003 wird das restliche Haus gekauft und 2005 zieht die Firma in die derzeitigen Räumlichkeiten im Untergeschoß um. Die Schwester Senfter Burgi ist von 2002 bis 2005 zur Automatenbefüllung im Betrieb tätig. Diese Aufgabe übernimmt seit 2013 Elisabeth Schett und seit 2018 zusätzlich auch noch Helene Fürhapter. Seit April 2019 ist auch Florian Mair im Betrieb, der als Mechatroniker und Servicetechniker tätig ist.

So hat sich das Unternehmen entwickelt

Bei Gründung des Betriebes spezialisierte man sich auf Gastronomiemaschinen, Verkauf und Service, aber auch kleine Elektroinstallationen. Außerdem wurden von der Firma Schaerer (Schweiz) Kaffeevollautomaten importiert und im November 1992 bereits die ersten in der Sillianer Gadein und in der Bergrettungshütte in Matrei installiert.

1994 und 1995 hatte die Firma einen eigenen Stand auf der Osttirolmesse und konnte sich dort erstmals öffentlich präsentieren.

1995 wurden die ersten Haushaltsküchen in Zusammenarbeit mit DanKüchen und Siemens geplant und eingebaut. Im Herbst war es so weit, dass die erste komplette Gastronomieküche beim Hotel Pfleger in Anras installiert wurde, welche nach wie vor in Betrieb ist.

Außerdem wurde im gleichen Jahr die Expo in Mailand besucht, wo erster Kontakt mit der Firma AMICO Kaffeeautomaten aufgenommen wurde. Anschließend wurden die ersten Kaffeeautomaten in Lienz aufgestellt.

Das Highlight im Jahr 1996 war ein Stand im Kongresshaus in Innsbruck beim Tag der Gesundheit (Bob-Nationalteam). Dort wurde importierter Kaffee von Rosca mit der Kaffeemaschine von Schaerer verkauft. Schaerer war zu diesem Zeitpunkt Sponsor des österreichischen Bob-Nationalteams. Zum Jahresende hat das Unternehmen die Selbstbedienungsausgabe beim Umbau der Conny Alm in Obertilliach installiert.

 

Das 5-jährige Jubiläum des Betriebes wurde 1997, damals noch im oberen Stock, mit Gastrogerätevorführungen und erstmaliger Kaffeeverkostung mit Nestle gefeiert. Im gleichen Jahr wurde in den derzeitigen Räumlichkeiten der Firma eine Gewerbeausstellung der Sillianer Betriebe mitorganisiert.

Nach einer 7-wöchigen Schulung an WMF Kaffeemaschinen in Geislingen im Herbst 2000 konnte die Vertretung für Osttirol bis 2004 übernommen werden. Küchenprojekte wurden mit Ambach Kochgeräte, Arex Verbauten und Winterhalter Spülmaschinen abgewickelt. Für diese Firmen waren mehrmalige Schulungen im jeweiligen Werk erforderlich.

Ab 2004 bis 2015 wurde auch der Verkauf und Kundendienst für die Firma Rational übernommen.

Nach und nach kamen immer mehr Anfragen für Kaffeeautomaten von Tankstellen und Firmen. So entwickelte sich der Betrieb in den letzten Jahren in diesem Bereich sehr stark. Derzeit werden Gastronomiegeräte und Kücheneinrichtungen für den gewerblichen Bereich angeboten. Im privaten Bereich werden Küchen- und Elektrogeräte, sowie Kundendienst für diverse Elektrogeräte angeboten und kleine Elektroinstallationen durchgeführt. Nebenbei ist der Betrieb für mehrere Hersteller auch regionaler Kundendienst- und Servicepartner.